FAQ

Sie haben Interesse, Ihre Arbeit bei Hamburg University Press zu veröffentlichen. Hier erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Sollten Sie in der Liste keine Antwort auf Ihre Frage finden, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir antworten Ihnen gern persönlich.

Wie kontaktiere ich Sie?

Sie können uns per Mail unter info.hup@sub.uni-hamburg.deoder direkt erreichen:

Isabella Meinecke
Verlagsleitung
Diamond-Open-Access-Zeitschriften, Open Access/Open Science
isabella.meinecke@sub.uni-hamburg.de

Tobias Buck
hybride Open-Access-Bücher
tobias.buck@sub.uni-hamburg.de
Tel.: 040 42838-5272

Postanschrift:
Hamburg University Press
Verlag der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky
Von-Melle-Park 3
20146 Hamburg
Deutschland

arrow-up

Wer veröffentlicht bei Hamburg University Press?

Autor:innen und Herausgeber:innen der bei Hamburg University Press erscheinenden Werke sind in erster Linie Wissenschaftler:innen der Universität Hamburg, anderer Hamburger Universitäten oder Hochschulen sowie anderer wissenschaftlicher und wissenschaftsnaher Einrichtungen, die promoviert wurden.

arrow-up

Was wird veröffentlicht?

Hamburg University Press veröffentlicht wissenschaftliche Monografien und Sammelbände sowie auch Dissertationen vorwiegend aus den Geistes- und Sozialwissenschaften in deutscher und englischer Sprache. Der Verlag bietet darüber hinaus das Hosting von digitalen wissenschaftlichen Open-Access-Zeitschriften an.

Diplom- oder Masterarbeiten werden nicht veröffentlicht.
Grundsätzlich Publizieren wir nur Erstveröffentlichungen.
Für die Herausgabe eines Sammelbandes ist eine abgeschlossene Promotion erforderlich.
Hamburg University Press behält sich die Auswahl der Publikationen vor.

arrow-up

In welcher Form kann ich veröffentlichen?

Jeder Titel, der im Verlag publiziert wird, ist online frei zugänglich und kann kostenlos heruntergeladen werden (so genannter Open Access). Sammelbände werden dabei in ihrer Gesamtheit, aber auch in den einzelnen Beiträgen digital verfügbar gemacht. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Monografien und Sammelbände im Printing-on-Demand-Verfahren als Druckausgabe zu veröffentlichen. Die Druckexemplare sind über die Verlagswebseite oder den Buchhandel bestellbar.

arrow-up

Was bedeutet Printing-on-Demand?

Printing-on-Demand bedeutet „Drucken bei Bedarf“ und wurde durch die Digitalisierung möglich. Dieses Druckverfahren ist besonders für Werke mit geringer Auflage geeignet. Die Druckerei produziert in der Regel laufend Kleinstauflagen nach. Die Vorteile des Verfahrens liegen auf der Hand: Der Titel ist niemals vergriffen und es entfallen Lager- und Verwaltungskosten, die bei der Herstellung von größeren Auflagen entstehen würden.

arrow-up

Wird mein gedrucktes Werk über den Buchhandel vertrieben?

Ihr Werk erhält eine ISBN (International Standard Book Number) – die Reihen erhalten zusätzlich eine ISSN (International Standard Serial Number) – und wird in das VLB (Verzeichnis lieferbarer Bücher) aufgenommen. Dadurch ist es in den einschlägigen Literatur- und Informationsdiensten recherchierbar und kann europaweit über den Buchhandel bezogen werden. Der Vertrieb ins nichteuropäische Ausland kann über spezielle Buchhandlungen und einzelne Online-Händler erfolgen, sofern diese den jeweiligen Titel in ihr Angebot aufnehmen. Hamburg University Press selbst tätigt keine Direktlieferungen ins nichteuropäische Ausland.

arrow-up

Wie sieht die elektronische Publikation aus?

Zurzeit werden alle Titel auf den Webseiten von Hamburg University Press als PDF-Datei veröffentlicht. Zusätzlich kann eine Veröffentlichung als EPUB beauftragt werden. Die Datei ist für die Webansicht optimiert und wird in einer nutzerfreundlichen Größe angeboten. Sie enthält Metadaten, auf die Suchmaschinen zugreifen können und die eine höhere Platzierung auf einer Trefferliste unterstützen.

Sammelbände werden in der Regel als Gesamtdatei sowie beitragsweise (gleichsam als speziell aufbereitete „digitale Sonderdrucke“) zur Verfügung gestellt.

Jedes Dokument steht zur kostenfreien Lektüre und zum kostenlosen Herunterladen bereit. Unter einer CC-Lizenze erschienene werke können gemäß Lizenz nachgenutzt werden. Die digitale Ausgabe der Gesamtdatei erhält neben einer dauerhaft zitierbaren URL zudem eine DOI als eindeutige Referenz im Internet. Neben den bibliografischen Angaben sowie dem Inhaltsverzeichnis werden auf einer Detailseite auch Informationen zur/m Autor:in/Herausgeber:in veröffentlicht. Über diese Webseite kann auch die Druckausgabe direkt bestellt werden.

arrow-up

Ich möchte bei der Online-Veröffentlichung meines Werkes multimediale Elemente nutzen. Geht das?

Hamburg University Press ist sehr daran interessiert, Dokumente und Objekte bereitstellen zu können, die den Mehrwert des Online-Publizierens nutzen. Bitte sprechen Sie uns an.

arrow-up

Wie sieht das fertige Buch aus?

Unsere Titel werden in der Regel als Softcover, in Ausnahmen auch als Hardcover verlegt. Farbige Abbildungen sind möglich. Das Format der Bücher ist standardmäßig 155 x 220 mm. Alle Exemplare erhalten einen farbiges Cover. Unser Printpartner ist BoD (Books on Demand – Norderstedt). Auf der Rückseite Ihres Buches wird ein Informationstext platziert.

arrow-up

Wie wird für die Verbreitung meines Werkes gesorgt?

Ihr Werk wird auf den Webseiten von Hamburg University Press präsentiert und ist hier abrufbar. Die Bibliotheken sorgen darüber hinaus für seine Erschließung, Sichtbarkeit und Verfügbarkeit. Es wird in den einschlägigen Bibliothekskatalogen als Print- und Online-Ressource geführt. Aus den Katalogen wird auf den Volltext der Online-Version verlinkt.

Recherche über und Zugriff auf die Veröffentlichungen sind zum Beispiel möglich über:

• den Online-Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
• im Katalogplus des Bibliothekssystems Universität Hamburg
• im GVK (Gemeinsamer Verbundkatalog) des GBV (Gemeinsamer Bibliotheksverbund)
• in OAPEN – Online library and publication platform
• im Directory of Open Access books (DOAB)

Über Suchmaschinen wie auch über wissenschaftliche Suchmaschinen wie Google Scholar und BASE – Bielefeld Academic Search Engine können Verlagspublikationen gefunden werden.
Durch nationale wie internationale Vernetzung wird Ihr Werk national wie auch international sichtbar und verfügbar gemacht (z. B. im europäischen Forschungsinformationssystem OpenAIRE).

Der Verlag organisiert den Vertrieb Ihres gedruckten Werkes. Es wird im Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB) gemeldet und ist damit über den Buchhandel bestellbar. Der Druckdienstleister sorgt darüber hinaus für die Listung des Werkes bei den Grossisten sowie im Online-Buchhandel. Wir weisen darauf hin, dass wir keinen Einfluss darauf haben, welche Bücher der Online-Buchhandel (z. B. Amazon) in sein Sortiment aufnimmt oder welche Bücher der stationäre Buchhandel für Sie bestellt. Ihr Werk ist zudem über die Verlagswebseite bestellbar. Sie unterstützen die Verbreitung Ihres Werkes, wenn Sie Ihre Fachgemeinschaft auf Ihre Publikation aufmerksam machen, denn niemand kennt Ihr wissenschaftliches Umfeld so gut wie Sie. Darüber hinaus ist Hamburg University Press auf Veranstaltungen (zum Beispiel auf der Frankfurter Buchmesse) präsent, um auch auf diese Weise die Verbreitung Ihrer Arbeit zu unterstützen.

arrow-up

Muss ich Pflichtexemplare bei der Deutschen Nationalbibliothek abgeben?

Nein, das übernehmen wir für Sie. Durch die Ablieferung von Pflichtexemplaren in gedruckter und elektronischer Form an die Deutsche Nationalbibliothek wird die Langzeitverfügbarkeit Ihres Werkes unterstützt.

arrow-up

Wo wird mein Werk archiviert?

Sowohl die Deutsche Nationalbibliothek als auch die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg erhalten gedruckte Pflichtexemplare Ihrer Publikation zu Zwecken der Archivierung.
Hamburg University Press legt die Online-Version Ihres Werkes auf dem verlagseigenen Server ab. Der Verlag nutzt außerdem das Angebot der Deutschen Nationalbibliothek zur Langzeitarchivierung von Netzpublikationen, die auf ihrem Archivserver gespeichert und über deren Online-Katalog recherchierbar gemacht werden.

arrow-up

Sind Layout und Korrektorat verbindlich?

Monografien und Sammelbände bekommen im Verlag eine einheitliche Gestaltung gemäß der Corporate Identity des Hauses oder der jeweiligen Reihe und werden in der Regel vor der Veröffentlichung Korrektur gelesen.
Ein abgeliefertes Manuskript sollte vereinheitlicht sowie unter Verwendung von Formatvorlagen und ohne manuelle Formatierungen erstellt worden sein. Abbildungen sollten in druckfähiger Qualität separat abgeliefert werden. Bitte denken Sie auch an die Einholung von Bildrechten sowie ggf. anderweitigen Lizenzen. Dies liegt in Ihrer Verantwortung.
Planen Sie eine eigene Reihe, können wir Ihnen auch unter Berücksichtigung der Corporate Identity des Verlags ein Angebot für ein individuelles Reihenlayout erstellen.

arrow-up

Welche Kosten entstehen mir im Falle einer Veröffentlichung?

Auch beim elektronischen Publizieren und bei der Herstellung eines Buches im Printing-on-Demand-Verfahren entstehen Kosten, die von den Autor:innen/Herausgeber:innen oder anderen Dritten selbst getragen werden müssen. Diese Kosten hängen von der Art und dem Umfang Ihres Werkes ab und setzen sich in der Regel aus den Kosten für Korrektorat, Druckkosten und Verlagsleistungen zusammen. Damit wir Ihnen ein speziell auf Ihre Publikation zugeschnittenes Angebot machen können, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

arrow-up

Kann ich meine Dissertation bei Ihnen veröffentlichen?

Hamburg University Press bietet eine schlanke und günstige Veröffentlichungsmöglichkeit für Dissertationen. Diese werden unter einer CC-BY-Lizenz veröffentlicht und erscheinen zeitgleich digital frei verfügbar sowie in gedruckter Form (hybride Veröffentlichung). Die gedruckte Ausgabe wird über den Buchhandel und den Verlag vertrieben. Wir veröffentlichen aktuell Dissertationen, die an der Universität Hamburg entstanden sind und mit der Note „summa cum laude“ oder „magna cum laude“ bewertet wurden. Die Veröffentlichung erfolgt zu den folgenden Konditionen:

  • Satz durch die Autor:in
    Der Verlag stellt Ihnen eine Satzvorlage (MS Word) zur Verfügung und führt Sie im Rahmen einer zweistündigen Schulung am Windows-PC in die Anwendung ein. Ebenso stellen wir Ihnen Schulungsmaterial zur Verfügung und stehen für Rückfragen zur Verfügung. In einer Schritt-für-Schritt-Anleitung wird gezeigt, wie sich das eigene Word-Dokument in die Verlagsvorlage einfügen lässt und was beim Satz noch zu tun ist.
  • Korrektorat – Einhaltung der Verlagsrichtlinie
    Grundsätzlich ist die Durchführung eines professionellen Korrektorats durch den Verlag obligatorisch. Bei Nachweis der Durchführung eines Korrektorats vor Einreichung der Dissertation verzichten wir auf ein weiteres Korrektorat. In jedem Fall sind von Ihnen sprachliche und formale Vereinheitlichungen gemäß unserer Verlagsrichtlinien vorzunehmen.
  • Abbildungen
    Abbildungen brauchen Sie nicht einzufügen, das übernehmen wir für Sie. Die Anzahl der Abbildungen soll sich in einem überschaubaren Rahmen bewegen (bis zu 15 Abbildungen).
  • Titelei, Inhaltsverzeichnis, sonstige Verzeichnisse, Cover
    Die Titelei erstellt der Verlag, er erzeugt ebenso das Inhaltsverzeichnis sowie die übrigen Verzeichnisse und das Cover.

arrow-up

Gibt es für die Veröffentlichung von Dissertationen eine Alternative in der SUB Hamburg?

Alternativ zur hybriden, der gleichzeitig gedruckten und digitalen Veröffentlichung Ihrer Dissertation mit uns können auf dem Dissertationsserver der Universität Hamburg Doktorarbeiten rein digital gegen eine geringe (demnächst entfallende) Bearbeitungsgebühr online publiziert und archiviert werden (Kontakt: E-Mail diss@sub.uni-hamburg.de, Tel.: +49 40/42838-2236). Die Arbeit wird im Katalog des GVK (Gemeinsamer Verbundkatalog) verzeichnet und als digitales Pflichtexemplar zu Zwecken der Langzeitarchivierung an die Deutsche Nationalbibliothek geliefert.

arrow-up

Welche technischen und formalen Anforderungen gibt es bei Abbildungen?

  • formal
    Für alle Abbildungen müssen Sie sich vorab die Nutzungsrechte für die Print- und Online-Veröffentlichung auf Ihre Kosten einräumen lassen. Berücksichtigen Sie bei der Rechteeinholung, dass die digitale Ausgabe online frei verfügbar sein wird. Ein Abbildungsnachweis muss erbracht werden.
  • gestalterisch
    Die Einbindung doppelseitiger Abbildungen, Grafiken und Tabellen sowie eine Darstellung im Querformat ist nicht möglich. Die Abbildungen werden maximal auf Satzbreite eingebunden. Aus gestalterischen Gründen wird die volle Satzbreite in der Regel nicht ausgeschöpft.
  • drucktechnisch
    Bild- und Grafikmaterialien können im Digitaldruck angemessen wiedergegeben werden, wenn sie in der Druckvorlage in ausreichender Qualität angelegt sind. Farb- und Graustufenbilder müssen mindestens eine Auflösung von 300 dpi aufweisen. Strichzeichnungen, die keine Grauwerte und Verläufe enthalten, erfordern eine Auflösung von 1200 dpi.
    Bei Papiervorlagen (v. a. Ausdrucke, alte Bücher, Fotografien), die eingescannt werden, kann die Wiedergabequalität unterschiedlich sein. Strichzeichnungen wie Kupferstiche können häufig sehr gut reproduziert werden. Schwarzweißvorlagen wie Zeitschriftenartikel und Aufnahmen sind hingegen für den Digitaldruck nicht optimal, wenngleich lesbar.

Bitte beachten Sie: Unsere Bücher werden in Kleinstauflagen im Digitaldruckverfahren hergestellt. Die Druckqualität entspricht den Erwartungen an wissenschaftliche Gebrauchsliteratur. Besonders hochwertige Drucke können in der Regel nur mit einem Offset-Druckverfahren erreicht werden. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich diesbezüglich an einen Verlag zu wenden, der auf entsprechende Fertigungsverfahren spezialisiert ist.

arrow-up

Was muss ich bei der Einbindung von selbst erstellten Excel-Diagrammen oder PowerPoint-Grafiken beachten?

Excel und PowerPoint bieten die Möglichkeit, die Datei in einem Bildformat (z. B. JEPG) abzuspeichern. Die drucktechnische Qualität dieser Bilddateien ist jedoch nicht ausreichend. Wir bitten daher darum, uns die Originaldateien (MS EXCEL oder MS POWERPOINT), in denen die Diagramme und Grafiken erstellt wurden, zur Verfügung zu stellen. Wir können dann die nahezu verlustfreie Wiedergabe unterstützen.

arrow-up

Bieten Sie die Erstellung eines Registers an?

Die Aufgabe eines qualifizierten Registers ist es, im Buch enthaltene explizite und implizite Informationen auffindbar zu machen, verstreutes Wissen zusammenzuführen und Beziehungen zwischen Einträgen wiederzugeben. Die Erstellung wie auch die Umsetzung eines entsprechenden Registers, in dem Gewichtungen und Beziehungen wiedergegeben werden sollen, ist aufwändig und insofern kostenintensiv.

Einfache Register, die auf der Basis einer Wortliste zum Beispiel mit MS WORD erstellt werden, sind in der Regel nicht nötig, da die Suchfunktion des PDF-Readers nicht nur ausreichend, sondern auch sehr viel nutzerfreundlicher ist.

arrow-up

Darf ich meine Publikation parallel selbst archivieren?

Selbstverständlich dürfen Sie als Autor:in oder Herausgeber:in Ihre Arbeit zusätzlich z. B. auf Ihrer eigenen Homepage oder auf fachlichen oder institutionellen Repositorien (Dokumentenserver der Universität oder Forschungseinrichtung) ablegen. Machen Sie gern auch von diesen Veröffentlichungsarten Gebrauch. Bitte denken Sie daran, dass Ihr Werk im Verlag bereits eine eindeutige Identifizierung (DOI) erhalten hat und kommunizieren Sie diese möglichst mit, um Mehrfachvergaben zu vermeiden. Darüber hinaus bitten wir darum, Hamburg University Press als Ort der (Erst-)Veröffentlichung zu nennen.

arrow-up