Autor:innenunterstützung

Als Open-Access-Publikationsdienst der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg unterstützen wir Sie als Hamburger Wissenschaftler:in in vielfältiger Weise bei der Veröffentlichung Ihrer Publikation:

Auftragsklärung

Sie haben Interesse daran, ein Buch mit uns zu veröffentlichen? Wir freuen uns über Ihre Anfrage. Gerne beraten wir Sie, unter welchen Voraussetzungen eine Veröffentlichung in unserem Verlag möglich ist. Damit wir uns ein besseres Bild von Ihrem Vorhaben machen können, haben wir einen Online-Fragebogen entwickelt, in dem verschiedene formale, technische und organisatorische Fragen behandelt werden. Er vermittelt Ihnen zudem einen Eindruck von unserer Herangehensweise und unserem Selbstverständnis. Wir verstehen uns als Partner der Wissenschaft, der Sie bei der Publikation Ihrer Forschungserkenntnisse unterstützt. Gemeinsam mit Ihnen setzen wir das Veröffentlichungsprojekt erfolgreich um. Wir nehmen uns bewusst viel Zeit für die Auftragsklärung, um dann gemeinsam mit Ihnen in die reibungslose Umsetzung des Projekts starten zu können.

Transparente Prozesse

Eine Publikation durchläuft in der Regel folgende Schritte: Auftragsklärung, Herstellung der Veröffentlichungsvorlage, Herstellung der Druckausgabe, Veröffentlichung (Print & Online), Projektabschluss. An verschiedenen Stellen arbeiten wir mit Ihnen Hand in Hand. Detaillierte Informationen zum Veröffentlichungsprozess finden Sie hier.

Wissenschaftsfreundliche Verträge

Hamburg University Press schließt mit Ihnen einen Autor:innen- oder einen Herausgeber:innvertrag. In diesem Vertrag übertragen Sie dem Verlag in der Regel einfache Nutzungsrechte für vereinbarte Publikationsformen. Zur Einholung der Nutzungsrechte der Beitragenden stellen wir Ihnen Vorlagen zur Verfügung. Generell praktiziert Hamburg University Press den Goldenen Weg des Open Access. Das bedeutet, dass zeitgleich zu einer Print-Publikation eine Online-Variante frei zugänglich und nachnutzbar auf den Verlagsseiten bereit gestellt wird. Eine Veröffentlichung auf einem anderen Server (so genanntes Self-Archiving oder Grüner Weg des Open Access“) ist unter Bezugnahme auf die Erstveröffentlichung selbstverständlich möglich.

Lizenzierung unter einer wissenschaftsfreundlichen CC-Lizenz

Der Verlag unterstützt Sie seit 2017 darin, Ihre Veröffentlichung mit einer so genannten Creative-Commons-Lizenz zu lizenzieren. Eine solche Lizenz regelt die Nachnutzung durch Dritte. Eine klare Regelung der Nachnutzung unterstützt und erleichtert die nachhaltige Sichtbarmachung Ihres Werks. Die Lizenzen CC BY 4.0 und CC BY SA 4.0 sind Voraussetzungen für eine offene Wissenschaft und kommen daher bei der Veröffentlichung mit Hamburg University Press zur Anwendung. In der Veröffentlichung Rechtsfragen bei Open Science (2021) finden Sie zahlreiche Antworten auf verschiedene Fragen zum Thema Open Science.

Vorlagen und Verlagsrichtlinien zur Vereinheitlichung

Bei Bedarf stellen wir Ihnen eine verlagseigene Dokumentvorlagen (MS Word) zur Verfügung. Die Verwendung von Formatvorlagen innerhalb der Dokumentvorlage sorgen dafür, den Aufwand für die Herstellung der Druckvorlage und damit die Kosten zu reduzieren. Gerne erläutern wir Ihnen in einem Zoom-Meeting, wie Sie die Vorlagen optimal nutzen können und geben weitere praktische Tipps zur Arbeit mit Word. Ebenso geben wir Tipps, was Sie bereits bei der Manuskripterstellung tun können, um die Sichtbarkeit Ihres Werks zu erhöhen.

Abbildungen

Die Qualität einer Abbildung trägt wesentlich zum professionellen Erscheinungsbild einer Veröffentlichung bei. Insbesondere für den Druck müssen die verwendeten Abbildungen spezifische Anforderungen erfüllen. Wir unterstützen Sie hierbei und geben darüber hinaus Tipps, wie sich Excel-Diagramme oder PowerPoint-Grafiken nahezu verlustfrei in Ihre Veröffentlichung einbinden lassen.