Aufzeichnung und ästhetische Erfahrung

Aufzeichnung und ästhetische Erfahrung

Autor/innen

Andrea Sabisch
Universität Hamburg

Schlagworte

Aufzeichnung, Erfahrung, ästhetische Erfahrung, Kunstpädagogik, implizites Wissen

Über dieses Buch

Aus dem Band: Im folgenden Beitrag, der einige Ergebnisse meiner Untersuchung zum "Sichtbarwerden ästhetischer Erfahrung im Tagebuch" zusammenfasst, versuche ich zu zeigen, dass Erfahrung nicht direkt zugänglich ist und insofern nur als Anwendung kommuniziert werden kann (Sabisch 2007). Mit erfahrungsbegleitenden Aufzeichnungen von Studierenden erfinde ich dabei eine Methode der Übersetzung von Erfahrung an der Schnittstelle von kunstpädagogischer und qualitativ empirischer Repräsentation, bzw. von Kunst und Pädagogik.

Weitere Ausgaben

Die gedruckte Ausgabe ist hier zu beziehen.

Veröffentlicht

20-05-2009

Gedruckte Ausgabe

ISBN:



Druckausgabe nicht verfügbar

Reihe

Kunstpädagogische Positionen , Band 20, ISSN (print): 1613-1339

Copyright (c) 2009 Andrea Sabisch

Zitationsvorschlag

Sabisch, A. (2009). Aufzeichnung und ästhetische Erfahrung: Bd. Band 20. Hamburg University Press. https://hup.sub.uni-hamburg.de/oa-pub/catalog/book/96