Sophie Christine und Carl Heinrich Laeisz
Eine biographische Annäherung an die Zeiten und Themen ihres Lebens

Sophie Christine und Carl Heinrich Laeisz
Eine biographische Annäherung an die Zeiten und Themen ihres Lebens

Autor/innen

Johannes Gerhardt
Hamburgische Wissenschaftliche Stiftung

Schlagworte

Hansestadt Hamburg, Weltwirtschaft, Reederei, Laeisz, Hamburgische Wissenschaftliche Stiftung, Universität Hamburg

Über dieses Buch

Durch die Rückbenennung der Musikhalle Hamburg in Laeiszhalle im Januar 2005 ist in der Hansestadt ein Name, mit dessen Aussprache so mancher seine Probleme hat, wieder stärker ins Bewusstsein gerückt. Der zweite Band der Schriftenreihe Mäzene für Wissenschaft zeichnet das faszinierende Leben von Sophie und Carl Laeisz nach. Beide haben sich als Mäzene nicht nur bei der Stiftung dieses Konzerthauses hervorgetan, sondern gehören auch zu den Donatoren der Hamburgischen Wissenschaftlichen Stiftung. In ihrem Leben spiegeln sich zentrale Tendenzen hamburgischer Geschichte des 19. Jahrhunderts wider: bürgerliches Engagement sowie Einordnung der Hansestadt in die Weltwirtschaft.


Veröffentlicht

16-04-2007

Gedruckte Ausgabe

ISBN: 978-3-937816-36-4

48 Seiten, 32 Abb., Hardcover,
Maße: 155 x 220 mm, 19,80 €

Reihe

Mäzene für Wissenschaft , Band 02, ISSN (online): 2627-8987, ISSN (print): 1864-3248

Copyright (c) 2007 Johannes Gerhardt

Zitationsvorschlag

Gerhardt, J. (2007). Sophie Christine und Carl Heinrich Laeisz: Eine biographische Annäherung an die Zeiten und Themen ihres Lebens: Bd. Band 02. Hamburg University Press. https://doi.org/10.15460/HUP.MFW.2.18