Die Minoischen Villen Kretas
Ein Vergleich spätbronzezeitlicher Fund- und Siedlungsplätze

Die Minoischen Villen Kretas
Ein Vergleich spätbronzezeitlicher Fund- und Siedlungsplätze

Autor/innen

Sebastian Adlung

Schlagworte

Kreta, Bronzezeit, Siedlungsverhältnisse, Interpretation, Landschaft

Über dieses Buch

Die Minoischen Paläste und Villen Kretas vermitteln oftmals den Eindruck einer spätbronzezeitlichen Kultur, welche von elitären Gesellschaftssystemen und mysteriösen Kulten geprägt war. Dabei schildern die mittlerweile zahlreichen bekannten spätbronzezeitlichen Siedlungsplätze und deren vielfältige Funde in verschiedenen Regionen Kretas variantenreiche Siedlungsentwicklungen. Das vorliegende Werk legt einen umfassenden Überblick über Fundmaterialien, Baubefunde und Lagebedingungen von 23 Minoischen Villen Kretas vor. Hierbei wird die Analyse durch einen Einbezug der geographischen Verhältnisse der Umgebung und durch einen Vergleich mit weiteren spätbronzezeitlichen Fund- und Siedlungsplätzen Kretas entscheidend erweitert. Auf diesem Wege bietet die Untersuchung Perspektiven etablierte Interpretationen über die spätbronzezeitlichen Siedlungsverhältnisse Kretas zu hinterfragen.

Veröffentlicht

25-08-2020

Gedruckte Ausgabe

ISBN: 9783943423785

XIV, 297 Seiten, 44 Abb., davon 20 in Farbe, Softcover,
Maße: 155 x 220 mm, 28,80 €

Sprache(n)

Deutsch

Lizenz

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.
Copyright (c) 2020 Sebastian Adlung

Zitationsvorschlag

Adlung, S. (2020). Die Minoischen Villen Kretas: Ein Vergleich spätbronzezeitlicher Fund- und Siedlungsplätze. Hamburg University Press. https://doi.org/10.15460/HUP.HHD.007.205