Das 19. Jahrhundert

Das 19. Jahrhundert

Autor/innen

Inge Mager (Hrsg.)
Universität Hamburg

Schlagworte

Hamburg, Theologen, Aufklärung, Kichengeschichte, 19. Jahrhundert

Über dieses Buch

Der vierte Teil der Hamburgischen Kirchengeschichte in Aufsätzen ist dem 19. Jahrhundert gewidmet. Angesichts der folgenreichen Auf- und Umbrüche, der vielen wichtigen Themen und prägenden Gestalten bilden die hier wieder abgedruckten oder neu verfassten Texte nur einige der für die Kirchengeschichte Hamburgs in dieser bewegten Epoche einschlägigen Ereignisse und Entwicklungen ab. Ungeachtet aller Ergänzungsmöglichkeiten bietet dieser Band zahlreiche neue wie erhellende Einblicke in den spannenden Urbanisierungsprozess einer Großstadt und ihrer Kirchen auf ihrem von Katastrophen und Glücksfällen, von Reformeifer und Konservativismus gleichermaßen gezeichneten Weg in die Moderne.


Kapitel

  • Vorwort
    S. 7–8
  • Einleitung
    Inge Mager
    S. 9–25
  • Staat und Kirche in Hamburg während des 19. Jahrhunderts (1848–1874)
    Hans Georg Bergemann
    S. 27–73
  • Matthias Claudius’ Beitrag zur metakritischen Aufklärung
    Johann Anselm Steiger
    S. 75–109
  • Matthias Claudius, der „Wandsbecker Bothe“
    Franklin Kopitzsch
    S. 111–123
  • Ein Stachel im Gedächtnis der Stadt
    Der Abriss des Hamburger Doms
    Joist Grolle
    S. 125–180
  • Umstrittene Aufklärung – die theologische Auseinandersetzung um die Altonaer Bibel
    Thorsten Jessen
    S. 181–204
  • Das Gesangbuch der Hamburger im 19. Jahrhundert
    Herwarth Schade
    S. 205-245
  • Religiosität und Gemeinsinn
    Über Ideal und Praxis der Armenpflege bei Ferdinand Beneke (1822–1832)
    Stephen Pielhoff
    S. 247–265
  • Johannes Andreas Rehhoff – Nordelbier des 19. Jahrhunderts
    Klaus Lemke-Paetznick
    S. 267–296
  • Der Schatten der Liebe
    Johann Hinrich Wichern (1808–1881)
    Hans-Martin Gutmann
    S. 297–338
  • Weibliche Theologie im Horizont der Hamburger Erweckung
    Amalie Sieveking (1794–1859) und Elise Averdieck (1808–1907)
    Inge Mager
    S. 339–376
  • „Eine imposante, gewinnende Erscheinung“
    Die Evangelistin Adeline Gräfin von Schimmelmann (1854–1913)
    Ruth Albrecht, Regina Wetjen
    S. 377–417
  • Die Straßenmissionarin Bertha Keyser (1868–1964)
    Claudia Tietz
    S. 419–439
  • Jerusalem-Arbeit im 19. und 20. Jahrhundert
    Harald Jenner
    S. 441–482
  • Die Reformierten in Hamburg
    Ein Längsschnitt durch die Geschichte von ihren Anfängen bis zum Jahre 2012
    Ingo Sengebusch
    S. 483–566
  • Katholische Bevölkerung und katholische Gemeinden im Raum Hamburg
    Größe und Zusammensetzung 1750–1866
    Holger Wilken
    S. 567–585
  • Die Harvestehuder Johanniskirche
    Ein repräsentatives Bauwerk der Neugotik
    Peter Wiek
    S. 587–596
  • Auswahlbibliographie
    S. 597–609
  • Personenregister
    S. 611–627
  • Beitragende
    S. 630–633
  • Hamburgische Kirchengeschichte in Aufsätzen ‒ bisher erschienene Bände
    S. 634

Veröffentlicht

05-04-2013

Gedruckte Ausgabe

ISBN: 978-3-943423-02-0

634 Seiten, 54 Abb., Hardcover,
Maße: 155 x 220 mm, 49,80 €

Sprache(n)

Deutsch

Reihe

Arbeiten zur Kirchengeschichte Hamburgs , 27, ISSN (online): 2627-8871, ISSN (print): 0518-2107

Mehrbändiges Werk

Hamburgische Kirchengeschichte in Aufsätzen; Teil 4

Copyright (c) 2013 Autorinnen und Autoren

Zitationsvorschlag

Mager, I. (Hrsg.). (2013). Das 19. Jahrhundert (Bde. 27). Hamburg University Press. https://doi.org/10.15460/HUP.AKGH.27.132